Profil

Die Arbeitsgemeinschaft RettungsdienstRecht will die wissenschaftliche Arbeit sowie die juristische Weiterbildung und den Interessenaustausch auf dem Gebiet des Rettungsdienstrechts und des Rechts der präklinischen Notfallmedizin fördern sowie die Kommentierung und Begleitung von Rechtsentwicklungen in diesem Bereich unterstützen. Diese Zielsetzung will die Arbeitsgemeinschaft RettungsdienstRecht insbesondere durch Öffentlichkeitsarbeit, die Veranstaltung von Symposien und die damit korrespondierende Informationsvermittlung erreichen. Die Arbeitsgemeinschaft RettungsdienstRecht verfolgt damit das Ziel, das Selbstverständnis und die Wahrnehmung aller Berufsgruppen des Rettungsdienstes in der Öffentlichkeit zu fördern.

Aufgrund der langjährigen Erfahrung im Rettungsdienst, teilweise auch als Ausbilder und Dozenten, haben die Gründer der Arbeitsgemeinschaft RettungsdienstRecht die Erfahrung machen müssen, dass im deutschsprachigen Raum kein Forum existiert, das sich fundiert mit den Rechtsfragen der präklinischen Notfallmedizin aufgrund eigener praktischer Erfahrung bei gleichzeitig vorhandener rechtswissenschaftlicher Ausbildung auseinandersetzt.

Die Arbeitsgemeinschaft RettungsdienstRecht will Ansprechpartner sein für alle, die sich mit den Themen Recht und Rettungsdienst in ihrem Arbeitsalltag auseinandersetzen. Dabei steht stets ein praxistauglicher Lösungsansatz auf Grundlage gebündelter juristischer Expertise im Vordergrund.

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Rettungsdienstrecht sind in unterschiedlichen Hilfsorganisationen beheimatet.

In unseren Hauptberufen gehen wir unterschiedlichen juristischen Tätigkeiten nach. Um sowohl verbandspolitisch als auch kanzleiunabhängig möglichst neutral zu agieren, haben wir uns zur Arbeitsgemeinschaft RettungsdienstRecht zusammengeschlossen.

Unser Zielpublikum sind neben anderen Juristen, die die Besonderheiten des Rettungsdienstes und der damit verbundenen Problematiken nicht kennen, solche Kolleginnen und Kollegen, die sich ebenfalls mit den Fragestellungen rechtlicher Aspekte in der präklinischen Notfallmedizin beschäftigen. Willkommen sind aber auch und vor allem juristisch interessierte Kolleginnen und Kollegen aus dem Rettungsdienst und den Krankenhäusern, namentlich Leitende Notärzte oder denen Gleichgestellte, Organisatorische Leiter Rettungsdienst, Leiter von Rettungswachen, Leiter von Krankenhaus-ZNAen sowie Kommunalbeamte aus dem Bereichen der nicht-polizeilichen Gefahrenabwehr und den Gesundheitsämtern.

Ziel der Arbeitsgemeinschaft RettungsdienstRecht soll sein, Expertenwissen zu bündeln, dieses für Anwender im Rettungsdienst verwendungsfähig aufzubereiten und dieses im Rahmen von Kongressen, Symposien oder Veröffentlichungen zur Verfügung zu stellen.

Dabei beanspruchen wir für uns, dass wir die Sprache unserer Teilnehmer und Mitglieder sprechen. Wir sind erfahrene und hoch spezialisierte Juristen, die alle samt über langjährige Praxiserfahrung im Rettungsdienst verfügen und in der Lage sind, die Eigenarten des Rettungsdienstes im Spannungsfeld zwischen berufspolitischer Diskussion und rechtlichen Rahmenbedingungen stets mit dem praktischen Blick zu verstehen.